PRO-FAB Andreas Gröber GmbH​ 

Rudolf-Diesel-Str. 2, 

85101 Lenting 

Tel.: 08456/92920

Fax: 08456/929222

info@pro-fab.de

©2020 by Kleinert & Partner. Proudly created on Lenovo Thinkpad.

Wasserstrahl-Schneiden

"Wasserstrahlschneiden folgt dem Wunsch der Kunden nach umweltschonenden Verfahren."

- Andreas Gröber, Unternehmer.

Ihre Vorteile

Die zukunftsorientierte und umweltfreundliche Technologie des Wasserstrahlschneidens bietet, dank ihrer Flexibilität, nahezu alle Materialen können bearbeitet werden.

Doch wie funktioniert das Verfahren?

Um einen Schneidestrahl zu erzeugen, wird gefiltertes Wasser durch eine Hochdruckübersetzerpumpe auf bis zu 4000bar komprimiert. Der austretende Wasserstrahl besitzt eine Geschwindigkeit von ca. 800 m/s (2,5-fache Schallgeschwindigkeit) und wird je nach Bedarf durch Düsen mit Durchmessern von 0,08mm bis 0,4mm "gedrückt".

Das zu bearbeitende Werkstück liegt fest auf einem Gitterrost auf und wird von einem CNC-gesteuerten Schneidkopf abgefahren. Weiche und besonders leichte Werkstoffe lassen sich dadurch ohne das Auftreten von Spannkräften bearbeiten.

Der reine Wasserstrahl ohne Zusätze findet Verwendung bei der Bearbeitung von z.Bsp. Elastomeren, Textilien, Faserstoffe oder dünnen Kunststoffen. 

Um kompakte und harte Materialien wie Metall, Stein, Glas oder Keramiken zu schneiden, wird das sogenannte Abrasiv-Schneideverfahren verwendet. In einer Mischkammer wird dem Wasserstrahl ein Abrasivmittel feinster Körnung zugeführt, wodurch eine Mikrozerspanung erfolgt. Auf diese Weise lassen sich z.Bsp. gehärtete Stähle bis 120mm oder NE-Metalle bis 150mm bearbeiten.

Dank der Flexibilität dieser Technologie findet das Wasserstrahlschneiden in fast allen Bereichen der Industrie Verwendung, darunter Flugzeuge und Raumfahrt, Wohn- und Industriebau, Elektroindustrie, Maschinenbau, Automotive, stein- und holzverarbeitendes Gewerbe.

Das Wasserstrahlschneiden überzeugt gegenüber herkömmlichen Verfahren mit hoher Wirtschaftlichkeit und Flexibilität. Komplexe Konturen können exakt und mit hervorragender Schnittqualität aus den unterschiedlichsten Materialien von Kunststoffen, Metallen bis hin zu Granit gefertigt werden.

Sämtliche Geschäftsprozesse der Firma PRO-FAB – von der Auftragsabwicklung, der Fertigung und Qualitätsprüfung bis hin zum Vertrieb richten sich streng nach den international anerkannten Normen der ISO 9001:2015 Zertifizierung. In regelmäßigen Überwachungsaudits durch die Dekra wird die Einhaltung dieser Normen überprüft. Die lückenlose Verfolgung aller Arbeitsschritte und die sorgfältige Endkontrolle mit Hilfe modernster Messmittel garantieren Qualität und Zuverlässigkeit. Qualität wird bei uns gelebt und die ständige Weiterentwicklung des Managementsystems ist unser Anspruch.

Sie sind interessiert? Melden Sie sich.

Präzise

Kaltes Trennverfahren ohne thermische Belastung des Werkstücks. Keine Aufhärtung der Kanten oder Verzüge

Schonend

Keine Dämpfe, kein Staub oder Rauchentwicklung, z.Bsp.: bei der Bearbeitung von CFK

Optimale Materialausnutzung durch dünnste Trennfugen oder nahtlose Schachtelung im CAD-System

Effizient

Flexibel

Sämtliche Materialien können auch in Sandwichbauweise bearbeitet werden

Wertig

Kein Nachschärfen des Werkzeugs, keine Deformation im Schnittbereich, kaum Nachbearbeitung

Jetzt alle Vorteile genießen.

 ✆ +49 (0)8456 / 92 92 0

0